Bartensteiner Haustafeln

Beispiel einer Haustafel

Ein eigens angelegter historischer Rundweg mit über 30 Haustafeln lässt Sie die Altstadt Bartensteins auf eigene Faust erkunden und erinnert an die glanzvolle Epoche des Residenzstädtchens ebenso wie an längst vergessene Schicksale der Bewohner. Der Weg verläuft vom Ortseingang die Schlossstraße entlang, durch Riedbachtor und Gütbachtor, vorbei am Hofgarten, über den Schlossplatz bis in die Klopfhofstraße und Wäldlesgasse.
Ein Naturlehrpfad schließt sich südlich des Schlossplatzes an der Schlossstaffel an. Hier bietet sich auch die Möglichkeit zur Einkehr (siehe: Gasthäuser).

Wenn Sie mehr über den Ort Bartenstein wissen möchten und Fragen haben, können Sie an einer Führung durch Bartenstein teilnehmen. Diese finden jedoch nur auf Anfrage statt. Mehrere einzelne Personen und Kleingruppen können zu einer größeren Gruppe vereint werden, größere Reisegruppen sind auch gerne gesehen. Geführt werden Sie von Anne und Claus Reimann. Sie veröffentlichten 2009 das Buch „Bartenstein wie es früher war“ und deckten große Teile der Bartensteiner Geschichte auf. Mit ihrem Wissen werden Ihnen lustige und interessante Geschichten erzählt.
Anfragen telefonisch: 07936 990366

Gerne können Sie neuerdings auch die herrschaftlichen Räume von Schloss Bartenstein und die prunkvoll barocke Hofkirche besichtigen. Maximilian zu Hohenlohe-Bartenstein führt Sie persönlich durch das Residenzschloss. Hier erleben Sie fürstliches Ambiente und Mauern voller Geschichte!
Weitere Infos unter www.schloss-bartenstein.de/besichtigung